18. Tour : Rothaarsteig-Sauerland-Marathon


Diese Tour eignet sich in besonderer Weise für sogenannte Tagesgäste im Sauerland. Wir fahren mit der Bahn (Strecke Hagen-Kassel) bis Bestwig und steigen dort um in den Sauerlandexpress nach Winterberg. Dort beginnt die Marathontour am Bahnhof. Das Ende kann frei gewählt werden, je nach Kondition bereits an den Bahnhöfen in Meschede oder Freienohl, oder aber wieder in Grevenstein.



Fahrstrecke: 90 km
Reine Fahrzeit: ca. 7 Stunden
Höhenmeter: ca. 2020 m


in Map anzeigen

GPS via TOP50-Overlay

GPX-Datei

kml-Datei für Google-Earth
Wegbeschreibung:


Kartendaten: OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: OpenTopoMap (CC-BY-SA)
(Karte anklicken zum Vergrößern)

Die eigentliche Marathon-Tour beginnt in Winterberg. Vom Bahnhof aus rechts hoch und durch die Innenstadt Richtung Bobbahn, und den ausgeschilderten Weg X6 bzw. Rothaarsteig hoch zum Kahler Asten, den mit 842m höchsten Punkt in Nordrhein-Westfalen. Von hier oben folgen wir nun immer dem Höhenweg X6, der Grenzland-Kammweg, und in diesem Abschnitt ebenfalls mit dem Symbol des Rothaarsteig-Weges markiert (ein weisses, liegendes R auf rotem Hintergrund).
Nach ca. 23km kommen wir oben an eine Wegekreuzung, an der wir die Abfahrt rechts runter nach Latrop nehmen. Ein schöner Downhill erwartet uns hier. In Latrop trennen wir uns auch vom Rothaarsteig und bleiben bis Meschede auf dem X23 (Schieferweg). Von Latrop aus geht es nochmal hoch hinauf um dann steil ab nach Schmallenberg zu gelangen. Zur Halbzeit der Tour hat man hier oder noch einen Ort weiter (Bad Fredeburg) eine gute Gelegenheit zur Pasta-Pause.
Nun wieder einen mäßigen Anstieg rauf, bevor es nach Bad Fredeburg runter geht.

Blick auf Kirchrarbach und das Rarbachtal
Blick auf Kirchrarbach und das Rarbachtal.

Hier geht es hoch in die Altstadt, vorbei an der Kirche, rauf zur Klinik und dort geradeaus hoch auf den Rimberg. An der Hennequelle kreuzen wir die L776 und es geht weiter hinauf auf die Hohe Lied. Weiter dem X folgen, an Dornheim vorbei nach Mönekind. Dort wieder rauf, an Einhaus vorbei nach Remblinghausen runter. Weiter nach Vellinghausen und dann hinab zum Hennesee, über den Staudamm, rechts runter in die Stadt Meschede.
 
Am Bahnhof Meschede kann man als Bahnreisender an dieser Stelle aus den Marathonrunde aussteigen, oder wenn die Beine noch mitmachen und die Zeit noch reicht, noch eine herrliche Ettape bis zum nächsten Bahnhof (Freienohl) fahren. Dazu geht es nun über den mit XR gekennzeichneten Ruhrhöhenweg weiter. Zunächst über den schmalen Pfad hinauf zur St. Michaels Kapelle, weiter nach Berghausen, rechts zu den Windhäusern. Nun ein Stück auf der L840 nach Calle und auf dem Scheitelpunkt rechts ab. Am Beginn des Buchenwaldes geht es links rein und es folgt ein ca. 3 km langer Singletrail. Unten im Ort angekommen geht es an Grewen- Mühle vorbei den Halloh rauf und den XR (kurzer Trail) nach Berge runter. Am Kreuzweg zum Windfeldpark verlassen wir den XR, ein Stück den Kreuzweg runter bis zum nächsten Waldweg, dort rechts runter in den Ort Berge. hier am tennisplatz treffen wir auf den sauerlandradring, den wir rechts durch das Ruhrtal bis Wennemen fahren. Am Ende der ehemaligen Bahntrasse überqueren wir die Bahngleise der Strecke Hagen-Kassel, halten uns am Tennisplatz links und folgem dem Mescheder Rundweg (M) unter der Autobahnbrücke durch bis zur Landstraße. Parallel zur Landstraße fahren wir auf dem Ruhrtalradweg bis zum Bahnhof Freienohl, dem Ende der Tour.  
 
Anmerkung: Möglichkeiten für eine Mittagsrast bieten die Orte Schmallenberg oder Bad-Fredeburg, der Höhenweg X23 führt direkt durch die Einkaufszonen, mit Pizzerien etc. und eine Lasagne oder eine Portion Pasta liefern wieder notwendige Kohlenhydrate.
Die mit X vom Sauerländischen Gebirgsverein ausgezeichneten Wege eignen sich sehr gut für solche Touren. Die Strecke war durchgehend sehr gut gekennzeichnet.
 
Online-Information der markierten Wanderwege:

  • www.tim-online.nrw.de/tim-online
    In die Karte zoomen, ab Massstab 1:25000 kann man links das Kontrollkästchen aktivieren für "Freizeitinformationen", dann werden die aktuell markierten Wanderwege eingezeichnet. Super-Service! Karten können bis zur Größe DIN-A3 im pdf-Format erzeugt werden.
  • waymarkedtrails.org, m.E. sehr gut, Daten basieren auf openstreetmap.org

Die Kilometerangaben beziehen sich auf die von mir gemachten Messwerte und können gegebenenfalls von Ihrer Tachometerangabe leicht abweichen. Planen Sie für die erste Tour etwas mehr Zeit ein.

Während der Sommermonate besteht die Möglichkeit das beheizte Freibad zu benutzen. Zur Stärkung bietet die örtliche Gastronomie Gelegenheit (siehe Aufstellung hier).

18. Mai 2022 (C) Andreas Stracke