Rennrad-Tour 15 : Sauerlandromantik


 Zwischen Berge und Visbeck
Auf der Kreisstrasse zwischen dem Wennetal, der Ortschaft Berge und Visbeck


Ausgangspunkt dieser Rennrad-Tour ist der Bahnhof in Meschede. Dadurch ist diese Traumrunde besonders geeignet für Anreisende mit der Bahn. Aus dem Ruhrgebiet schnell und bequem zu erreichen.
Mit der Bahn von Hagen - Meschede in 1:02 h

Streckenprofil   Rennrad-Tour 15 : Sauerlandromantik

Fahrstrecke: ca. 104 km
Reine Fahrzeit: ca. 4 bis 5 Stunden
Höhenmeter: ca. 1750 m

Streckencharakteristik: echte Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr, bergig, stetiges auf und ab


in Map anzeigen

GPS via TOP50-Overlay

GPX-Datei

kml-Datei für Google-Earth
Wegbeschreibung:

 Rennrad-Tour 15 : Sauerlandromantik
Daten: OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Karte: OpenTopoMap (CC-BY-SA)
(Karte anklicken zum Vergrößern)


(Verlinkte Ortsnamen verweisen z.T. auf eigene und auf Bilder von commons.wikimedia.org)
Die Fahrt beginnt am Bahnhof in Meschede. Wir halten uns links Richtung Innenstadt und fahren hoch zum Krankenhaus. Es geht am August-Macke-Schulzentrum vorbei und dann öffnet sich bereits das Sauerland mit ruhigen Nebenstrecken, herrlichen Aussichten und idyllischen kleinen Dörfern, die ihren ganzen heimatlichen Charme versprühen. Diese Strecke besticht durch die tollen ruhigen Nebenstrecken mit absolut wenig Verkehr. Einfach unglaublich.

Auf dem Anstieg nach Schederberge blicken wir rechts über die tausend Berge, von denen wir einige noch überqueren werden. Es geht durch Schederberge und dann abwärts bis in den Ort Klause. Hier fahren wir ein Stück rechts auf der Landstraße und am Ortsausgang geht es links sehr steil runter, mit Schwung durch das Bachtal über die Kuppe runter in den Ort Löllinghausen. Quasi geradeaus über die Brücke, am Gehöft Baldeborn vorbei, rauf nach Remblinghausen.

Am Stopp-Schild geht es links auf die Landstraße (Richtung Bödefeld) und nach ca. 1.5km beginnt auf der linken Straßenseite ein Radweg. Nach nur 1.7km zweigt rechts die Straße nach Köttinghausen ab. Erst flach an einigen Höfen vorbei und dann vor dem letzten Bauerhof rechts der Straße hoch nach Einhaus folgen. Ein kräftiger Anstieg bringt uns 150m höher und wir halten uns links nach Möhnekind. Links blicken wir über ein idyllisches Tal und direkt vor uns liegt Möhnekind, ein Ort bestehend aus 4 Höfen. Hier kann schon mal ein bobbycar mitten auf der Straße parken. Dann geht es steil runter nach Sögtrop. Hier kommen wir auf die Kreisstraße, der wir links, talaufwärts bis Kirchrarbach folgen. Unmittelbar nach Ortsbeginn geht es rechts rein, durch die Siedlung hoch über die Kuppe und steil nach Niederhenneborn runter.

Jetzt rollen wir talwärts bis zum nächsten Ort: Landenbeck. Sofort am Ortseingang links, und vor der Kapelle wieder links, das Seitental hoch und dann runter durch Kirchilpe bis Nierentrop. Jetzt links, talaufwärts, ein kurzes Stück über die Kreisstraße 20 und rechts ab, hoch nach Sellinghausen. oben halten wir uns rechts, über die Kuppe und dann runter nach Mailar. Hier sofort geradeaus die B511 Bremke-Bad Fredeburg überqueren, es kreuzt noch der Sauerlandradring, und für uns geht es wieder geradeaus hoch über eine weitere Kuppe und runter nach Niederberndorf. Hier geht es links auf die Kreisstraße 32 und sofort wieder rechts auf die Kreisstraße nach Arpe, am Arpebach entlang, dann durch den Ort weiter nach Kückelheim, immer auf der K35 bleibend, hoch bis wir die L737 erreichen, der wir rechts nach Bracht folgen. In Bracht steht wohl die kleinste Sparkassenfiliale im Sauerland: ein ca. 6qm großer Fachwerkbau! Wir fahren im Bogen rechts durch den Ort auf die Anhöhe und haben rechts einen weiten Blick über das Haveland, eingerahmt zwischen Hunau- und Rothaargebirge. Auf der Kuppe biegen wir rechts ab, auf die K73 Richtung Cobbenrode und es geht noch ein Stück den Berg Herscheid rauf, bevor es in rasanter Fahrt runter nach Cobbenrode geht.

Vor dem Ortseingangs macht die Straße einen Bogen nach links und wir bleiben auf der Kreisstraße 73 bis wir die B55 Eslohe-Elspe kreuzen. Wir überqueren die B55 und es geht ordentlich hoch, über die K20 und dann runter nach Obermarpe. Wir begleiten den Marpebach talwärts bis Kückelheim. Im Ortseingang an der abknickenden Vorfahrtstraße geht es links, an der Fa. Ketten-Wulf vorbei (keine Sorge, hier werden keine Fahrradketten, sondern Industrieförderketten hergestellt!) durch den Ort Dormecke und danach etwas steiler rauf bis zur Galle. Hier kommt ihr im wahrsten Sinne "die Galle hoch". Oben kreuzen wir die L880, auf der es in schneller Fahrt runter in den Ort Serkenrode geht (Hier fahren wir ein kurzes Stück durch den Kreis Olpe und kreuzen die ehemalige Bahnstrecke, auf der heute der Sauerlandradring verläuft).

In der Ortsmitte von Serkenrode geht es an der abknickenden Vorfahrt rechts ab, nach Fehrenbracht, quasi durch den Ort weiter hoch und dann runter nach Schliprüthen. Trotz Umgehungsstraße lohnt ein Blick in den Ort, hier stehen wunderschön restaurierte Fachwerkhäuser. Weiter talwärts geht es kurz nach dem Ortsausgang links ab, Richtung Weuspert. An der abknickenden Vorfahrt geradeaus hoch, durch das 3-Häuserdorf Kuckuck, rauf bis Röhrenspring. Meiner persönlichen Meinung nach einer der schönsten Anstiege in der Umgebung. in Röhrenspring verläuft die Straße quasi in einem 180-Bogen durch den kleinen Ort und dann geht es talwärts, vorbei an Klosterbrunnen, steil runter nach Brenschede und weiter bis zur L519 Endorf-Eslohe. Hier halten wir uns rechts und es geht wieder das Seitental rauf bis in den Ort Meinkenbracht.

Oben, direkt nach dem ersten Bauernhof, zweigt links die K24 ab, auf der es runter nach Linnepe und durch den Ort hindurch bis zur Kreuzung (Stopp-Schild) mit der K6 (Altenhellefeld-Sundern). Wir fahren geradeaus, und nach ca. 1km rechts ein Stück über die Landstraße nach Altenhellefeld. Noch vor der Ortsmitte geht es links ab, nach Visbeck und weiter runter nach Berge.

Nach nun etwas mehr als 90km sind wir schon nahe am Ausgangspunkt angelangt. Es geht in Berge noch ca. 600m rechts, auf der Landstraße Richtung Eslohe, dann aber links ab und über "die Linde" hoch nach Wallen, runter bis in die Ortsmitte von Calle-Wallen, an der abknickenden Vorfahrt links, Richtung Stesse/Wennemen. Am Ortsausgang von Calle beginnt ein Radweg, der uns nach Wennemen und in gerader Richtung weiter hoch zur Landstraße nach Meschede führt. Oben an der L743 geht es rechts den Radweg entlang, der uns nach Meschede führt. Am Freibad vorbei undlinks zum Bahnhof zurück.

Hier findet man genügend gastronomische Möglichkeiten, bei der man diese wunderbar ländliche Tour noch einmal bei einer leckeren Erfrischung Revue passieren lassen kann.


Erste Hilfe:
Nicht verzagen, wer merkt, dass die Runde nicht mehr zu schaffen ist, hat mehrere Punkte, an denen eine einfache Rückkehr zum Ausgangspunkt zurückführt. Die Karte zeigt Eslohe in der Mitte, von dort die Landstraße über Wenholthausen nach Berge und von dort den Rest der Tour.


Die Kilometerangaben beziehen sich auf die von mir gemachten Messwerte und können gegebenenfalls von Ihrer Tachometerangabe leicht abweichen. Planen Sie für diese Tour genug Zeit ein, eventuell auch um die schönen Ausblicke zu genießen, vor allem um Verpflegungspausen einzulegen. Wasser bekommt man überall, das Trinkwasser im Sauerland ist von sehr guter Qualität. (Tankstellen, Bäckereien, ...)

Während der Sommermonate besteht die Möglichkeit das beheizte Freibad in Meschede zu benutzen (400m vom Bahnhof entfernt) oder ansonsten das Hallenbad.
Übernachtung:

Anmerkung:
Online-Information der Radwege:

Hier für den Vorbau (einfach ausdrucken):
    Meschede
    Schederberge
    Klause
    Löllinghausen
    Remblinghausen
    Köttinghausen
    Möhnekind
    Sögtrop
    Kirchrarbach
    Niederhenneborn
    Landenbeck
    Kirchilpe
    Nierentrop
    Sellinghausen
    Mailar
    Niederberndorf
    Arpe
    Kückelheim
    Bracht
    Cobbenrode
    Obermarpe
    Niedermarpe
    Kückelheim
    Dormecke
    Serkenrode
    Fehrenbracht
    Schliprüthen
    Kuckuck
    Röhrenspring
    Brenschede
    Meinkenbracht
    Linnepe
    Altenhellefeld
    Visbeck
    Berge
    Wallen
    Calle
    Wennemen
    Stockhausen
    Meschede

23. Mai 2022 (C) Andreas Stracke