Rennrad-Tour 18 : Warm-Up


 Auf der Landstraße einrollen, hier bei Meinkenbracht
Auf der Landstraße einrollen, hier bei Meinkenbracht


Der Name ist Programm. Kurze Rundstrecke auf Radwegen, durch Fledermaustunnel und sehr verkehrsarmen Nebenstraßen. Ausgangspunkt dieser Rennrad-Tour ist der Platz vor der Schützenhalle mitten in Grevenstein. Hier kann man, falls erforderlich, den Pkw abstellen. Geeignet ist aber auch jeder andere Punkt auf der Rundstrecke.

Streckenprofil   Rennrad-Tour 18 : Warm-Up

Fahrstrecke: ca. 48 km
Reine Fahrzeit: ca. 2,5 bis 3 Stunden
Höhenmeter: ca. 600 m
Streckencharakteristik: Radwege, echte Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr


in Map anzeigen

GPS via TOP50-Overlay

GPX-Datei

kml-Datei für Google-Earth
Wegbeschreibung:

 Rennrad-Tour 18 : Warm-Up
Daten: OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Karte: OpenTopoMap (CC-BY-SA)
(Karte anklicken zum Vergrößern)


(Verlinkte Ortsnamen verweisen z.T. auf eigene und auf Bilder von commons.wikimedia.org)
Die Fahrt beginnt in der Ortsmitte von Grevenstein. Auf dem Schützenplatz kann man gegebenenfalls den PKW abstellen.
Vom Parkplatz geht es die landstraße rechts runter, durch Grevenstein, an der Brauerei vorbei bis in die Ortsmitte von Berge. An der Kreuzung geht es links Richtung Freienohl ca. 100m bis zur Bäckerei. Dort rechts rein, über die Wennebrücke am Sägewerk vorbei und dann treffen wir auf die Nordschleife des Sauerlandradringes. Eine Radstrecke, die auf weiten Teilen auf ehemaligen Bahntrassen verläuft. Wir halten uns auf dem Radweg rechts, an der Wenne entlang und an Wenholthausen vorbei bis zur Wennebrücke. Hier trifft die Nordschleife auf den eigentlichen Sauerlandradring. Wir halten uns rechts, durch den Ort Sallinghausen und am Ortseingang Eslohe wieder rechts, vorbei am Dampf-Land-Leute-Museum. Wir bleiben auf dem Radring, bis wir den Fledermaustunnel durchfahren haben. Achtung, während der Winterzeit (in der regel Orientierung an der Uhrumstellung) ist der Fledermaustunnel seinen Namensgebern vorbehalten. Dann bitte in Kückelheim der Landstraße über die Galle bis Ortsbeginn Serkenrode fahren und dort den den Sauerlandradring rechts, bis Fehrenbracht.
In Fehrenbracht verlassen wir den Sauerlandradring und es geht rechts die Landstraße hoch, über die Kuppe und an Schliprüthen vorbei, weiter das Tal runter. An der sogenannten Schliprüthener Mühle, heute ein Campingplatz, geht es wieder links ab, das Salweytal aufwärts bis zur abknickenden Vorfahrt. Dort geradeaus nach Kuckuck und dann in engen Kurven hoch nach Röhrenspring. Jetzt folgen wir der "Röhr" talabwärts, in rasanter Abfahrt durch Brenschede, bis zur Kreuzung der Landstraße Endorf-Eslohe. Hier geht es rechts ab und wieder hoch, bis Meinkenbracht, unten in der Senke einen kleinen Schlenker durch die Wiesen und dann in den Ort Meinkenbracht und zurück nach Grevenstein.

Hier lädt die örtliche Gastronomie ein, die entleerten Kohlenhydratspeicher (lecker) zu füllen.
www.hotel-hollaender-hof.de oder
www.landgasthofgrevenstein.nl oder auch im
Grevensteiner Freibad.
Planen Sie für diese Tour genug Zeit ein, eventuell auch um die schönen Ausblicke zu genießen.

Anmerkung:

Online-Information der Radwege:


Hier für den Vorbau (einfach ausdrucken):
    Grevenstein
    Berge
    Radweg Wenholthausen
    Radweg Eslohe
    Sallinghausen
    Radweg Fledermaustunnel
    Fehrenbracht
    Schliprüthen
    Kuckuck
    Röhrenspring
    Brenschede
    Meinkenbracht
    Grevenstein

23. Mai 2022 (C) Andreas Stracke