Rennrad-Tour 19 : Naturparkschleifen


 Auf der Straße Wenholthausen-Büemke
Auf der Straße Wenholthausen-Büemke


Eine kürzere Bergtour mit immerhin 800 Hm für den An- oder Abreisetag oder nur mal so. Wieder einmal eine Rundtour um den "Höchsten Punkt" des Naturparks Homert. Wunderschöne Blicke auf und über das Land der tausend Berge auf ruhigen Nebenstraßen.
Ausgangspunkt dieser Rennrad-Tour ist der Platz vor der Schützenhalle mitten in Grevenstein. Hier kann man, falls erforderlich, den Pkw abstellen. Geeignet ist aber auch jeder andere Punkt auf der Rundstrecke. Besonders schön an dieser Tour sind die sehr verkehrsarmen Nebenstrecken und die zahlreichen Anstiege entschädigen mit beeindruckenden Panorama-Ausblicken.

Streckenprofil   Rennrad-Tour 19 : Naturparkschleifen

Fahrstrecke: ca. 51 km
Reine Fahrzeit: ca. 2,5 bis 3 Stunden
Höhenmeter: ca. 800 m
Streckencharakteristik: viele ruhige Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr, schöne Anstiege und Abfahrten


in Map anzeigen

GPS via TOP50-Overlay

GPX-Datei

kml-Datei für Google-Earth
Wegbeschreibung:

 Rennrad-Tour 19 : Naturparkschleifen
Daten: OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Karte: OpenTopoMap (CC-BY-SA)
(Karte anklicken zum Vergrößern)


(Verlinkte Ortsnamen verweisen z.T. auf eigene und auf Bilder von commons.wikimedia.org) Die Fahrt beginnt in der Ortsmitte von Grevenstein. Auf dem Schützenplatz kann man gegebenenfalls den PKW abstellen.
Vom Parkplatz geht es die Landstraße rechts runter, durch Grevenstein, an der Brauerei vorbei und dann links rauf, Richtung Altenhellefeld. Oben haben wir einen Blick über das tal, auf das sogenannte "Alte Testament". Nach kurzer schneller Abfahrt geht es in der Ortsmitte links ab, Richtung Sundern. Nach gut einem Kilometer geht es wieder links ab, und durch den Ort Linnepe. Diesem "Linneper-Bach"-Tal geht es nun auf frisch asphaltiert Straße bergauf, bis in den Ort Meinkenbracht. An der Kreuzung rechts runter, durch die Senke und über die Kuppe weiter geradeaus, Richtung Endorf/Sundern, bergab, bis zur Kreuzung nach Klosterbrunnen/Brenschede. Nun geht es links das Röhrtal bergauf, durch Brenschede, vorbei an Klosterbrunnen und in den Ort Röhrenspring. In der 180-Kurve im Ort aber rechts halten und weiter bergan. Es geht über den höchsten Punkt der Tour und dann hinab in den Ort Weuspert. Wir treffen vor Faule-Butter die Kreisstraße 29 der wir nach links talabwärts durch den Ort Weuspert folgen. Nun geht es das Salweytal runter, am gleichnamigen Bach entlang, bis in den Ort Obersalwey. Wer das Tempo weiter genießen will, bleibt auf der Kreisstraße, wer es einen Moment ruhiger haben möchte biegt in Ortsmitte rechts auf den neuen Radweg ab. In Niedersalwey treffen beide Wege wieder zusammen und in der Ortsmitte geht es an der Kreuzung rechts ab, und dann den Hasenknick rauf und nach der Kuppe runter, weiter zum Ort Kückelheim. Nach der Abfahrt kreuzen wir den sogenannten Sauerlandradring, mit seinem Markenzeichen, dem Fledermaustunnel, ganz in der Nähe. Wir halten uns rechts, Richtung Kückelheim, am Ortseingang links und in der Ortsmitte wieder links, Richtung Niedermarpe.
Direkt am Ortsanfang des kleinen Weilers Niedermarpe, nach dem ersten Hof (siehe Bild), geht es links einen schmalen asphaltierten Wirtschaftsweg hoch, und auf der anderen Seite in kurviger Fahrt runter nach Isingheim. Hier treffen wir eine etwas stärker befahrene Straße, die B55, die wir ein kurzes Stück über Bremscheid befahren (Radweg) und weiter bis Eslohe. Hier findet man Bäckereien, eine Eisdiele oder auch z.B. die Domschänke für eine kleine oder größere Rast.
Die gerade verlaufende Ortsdurchfahrt durch Eslohe und dann am Kreisverkehr "links" das Tal runter und nach einigen hundert Metern rechts ab nach Sallinghausen. Diese Strecke gehört zum Sauerlandradring, dem wir bis zur Wennebrücke folgen. Dort halten wir uns links, auf die sogenannte "Henneseeschleife" oder auch "Nordschleife" des Sauerlandradrings bis nach Wenholthausen.
An der Kreuzung mit der Kreisstraße geht es links und dann rechts, durch den Ort Wenholthausen runter bis zur Wennebrücke. Nach der Brücke links ab und es geht auf der Landstraße zurück zum Ausgangspunkt der Rundfahrt.

Hier lädt die örtliche Gastronomie ein, die entleerten Kohlenhydratspeicher (lecker) zu füllen.
www.hotel-hollaender-hof.de oder
www.landgasthofgrevenstein.nl oder auch im
Grevensteiner Freibad.

Die Kilometerangaben beziehen sich auf die von mir gemachten Messwerte und können gegebenenfalls von Ihrer Tachometerangabe leicht abweichen. Planen Sie für diese Tour genug Zeit ein, eventuell auch um die schönen Ausblicke zu genießen.

Anmerkung:

Online-Information der Radwege:


Hier für den Vorbau (einfach ausdrucken):
    Grevenstein
    Altenhellefeld
    Linnepe
    Meinkenbracht
    Brenschede
    Röhrenspring
    Weuspert
    Obersalwey
    Niedersalwey
    Kückelheim
    Niedermarpe
    Isingheim
    Bremscheid
    Eslohe
    Sallinghausen
    Wenholthausen
    Grevenstein

23. Mai 2022 (C) Andreas Stracke